Springe zum Inhalt

Urbex, Bunker, Gruselorte: Lost Places in Mecklenburg

Titel Lost Places Mecklenburg

Es war irgendwann in den späten Nuller-Jahren, 2007 oder 2008. Mit Gleichgesinnten streifte ich durch die Wälder um Schwerin. Gasmasken der Roten Armee in verlassenen Bunkern, kriechen durch Tunnelanlagen auf zugewachsenen Schießplätzen, in leere Öltanks herabsteigen, auf brüchigen Leitern die Galerieebene verlassener Lagerhallen erklimmen. Sogar das Wrack eines gestrandeten Betonschiffs vor der mecklenburgischen Küste habe ich erkundet. Heute heißt das Urbex - Urban exploration - oder auch Lost Places entdecken.

Damals war ich mit GPS-Gerät unterwegs und suchte nach Hinweisen, Koordinaten und Tradis, Multis und Mysterys. Geocaching brachte mich auf die Spur der verlorenen Orte, Lost Places. Die Schatzsuche nach GPS-Koordinaten betrieb ich mehrere Jahre intensiv, heute noch sporadisch. Doch durfte ich für den Bruckmann-Verlag die 33 (für mich) spannendsten verlassenen und geheimnisvollen Orte in Mecklenburg aufsuchen und deren Geschichte erzählen. Betonung auf Geschichte.

Verloren in Mecklenburg

"Lost & Dark Places Mecklenburg" heißt das Buch. Es erscheint im September 2022 im Bruckmann-Verlag. Die Orte zu finden, im großen Netz zu recherchieren, vor Ort die wechselvolle Geschichte zu atmen und zu versuchen, sie in Bilder zu fassen, das war ein großes Abenteuer. Vielleicht ein größeres, als erdachte Rätsel zu lösen und an berechneten Koordinaten eine Dose mit Logbuch vorzufinden.

So lernte ich die Geschichte von Mecklenburg kennen. Die Aufspaltung des Landes in kleine und noch kleinere Großherzogtümer, die Großmachtfantastereien eines Nazi-Deutschland, das all seine Anstrengungen in Flugplätze, Kasernen und Bombodrome investierte, Spuren der Nationalen Volksarmee, der Roten Armee, der Deutschen Reichsbahn, LPG, VEB und Co. Auch der Teufel, Hexen und Vampire kamen ins Spiel, historisch gesehen früher.

Und nun ist es soweit, die "Lost & Dark Places Mecklenburg" erscheinen im September 2022. Mein erstes Buch über verlassene Orte. Mein erstes? So ist es! Nach Mecklenburg kommt Vorpommern, das erscheint 2023 im Bruckmann-Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.