Springe zum Inhalt

Lost Place: DDR-Grenzgebäude am Bahnhof Schwanheide
Vergitterte Fenster, löchriges Dach: Hier waren die Grenzeinheiten der DDR stationiert

Das war ein abenteuerlicher Ausflug ins westliche Mecklenburg. Am Bahnhof Schwanheide, wo heute Regionalzüge halten, die Schnell- und Güterzüge durchrauschen, steht ein häßlicher Betonklotz. Die Fenster sind scheibenlos, doch vergittert, die Wände beschmiert, Schutt lagert auf dem Gelände, seit vielen Jahren schon, wie es aussieht. Verkauft wurde es an verschiedene Investoren, eine wirtschftliche Nutzung scheint kaum umsetzbar*. In den 1980-er Jahren waren hier die Grenztruppen der DDR untergebracht. Sie kontrollierten alle Züge auf der Transitstrecke Hamburg - Berlin und im grenzüberschreitenden Verkehr. Das taten sie äußerts penibel, berichtete Norbert Weise, der ehemalige Fahrdienstleiter der Deutschen Reichsbahn.

...weiterlesen "Mit der Nordtour unterwegs: Lost Place am Bahnhof Schwanheide"